Stellenausschreibung

in unserer Geschäftsstelle ist möglichst zum 1.6.2022 die Netzwerkstelle jugendpolitische Bildung zu besetzen. Die AEJ-NRW geht mit dieser bis zum 31.12.2025 befristeten Projektstelle im bundesweiten Netzwerk der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) neue Wege:

Durch regelmäßigen fachlichen Austausch mit Fachkräften im Handlungsfeld sollen mit Blick auf die Jugendverbandsarbeit und an der Schnittstelle zur Schule wirksame, zeit- und jugendgemäße Bildungsangebote entstehen, die sich unmittelbar an Kinder und Jugendliche richten. In dieser Position sollen insbesondere mit Blick auf den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Primarbereich fach- und förderpolitische Debatten auf dem Feld der gesellschaftspolitischen Jugendbildung und der Jugendpolitik aktiv mitgestaltet werden.

Der Dienstsitz ist Düsseldorf in der Geschäftsstelle der AEJ NRW. Bewerbungen sind bis zum 30.4.2022 möglich.

Stellenausschreibung als pdf Datei

Kommentare deaktiviert für

Aufholen nach Corona 2022

Auch im Jahr 2022 erhält die AEJ-NRW als evangelischer Jugendverband auf Landesebene Mittel aus dem Programm „Aufholen nach Corona“. Der Jugendpolitische Ausschuss hat entschieden, dass diese den Zentralen Abrechnungsstellen zugewiesen werden sollen.

Eingesetzt werden können diese Mittel für die Förderung der non-formalen Bildungsarbeit (Bildungsveranstaltungen und Mitarbeitendenschulungen nach dem 2. Teil der Richtlinien der AEJ-NRW in der seit dem 1.1.2022 gültigen Fassung) im Rahmen der Jugendarbeit. Der JPA hat bei seiner Entscheidung berücksichtigt, dass in der Corona-Pandemie die Gewinnung und Schulung von ehrenamtlich Mitarbeitenden nicht in der üblichen Weise stattfinden konnte. Mit der Gewährung dieser zusätzlichen Fördermittel für die Bereiche Schulung und Bildung sollen die Zentralen Abrechnungsstellen in die Lage versetzt werden, diese Mittel bedarfsgerecht einzusetzen.

Die Bewirtschaftung erfolgt auf der Grundlage der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit innerhalb der AEJ-NRW – dort 1. und 2. Teil (Anteilsfinanzierung von bis zu 90% der anerkennungsfähigen, Kosten, Verbot der Überfinanzierung, 3-Monats-Frist, etc.).

Details zur Förderung 2022 (pdf Datei)

Kostenaufstellung 2022 (Excel Datei)

Kommentare deaktiviert für

Aufholen nach Corona 2021

Wie bekannt sein dürfte, erhält die AEJ-NRW als evangelischer Jugendverband auf Landesebene im Jahr 2021 Mittel aus dem Programm „Aufholen nach Corona“. Diese werden zur Förderung des coronabedingten Mehraufwands und von Ferienaktionstagen eingesetzt. Vor dem Hintergrund, dass die bereitstehenden Mittel mit den genannten Förderungen voraussichtlich nicht vollumfänglich verausgabt werden können, und um diejenigen Träger zu entlasten, die im Jahr 2021 unter erheblichen tatsächlichen und finanziellen Mehrbelastungen Maßnahmen durchgeführt haben, hat der jugendpolitische Ausschuss der AEJ-NRW einen „Durchführungszuschlag“ für im Jahr 2021 durchgeführte Maßnahmen beschlossen.

Details zur Förderung 2021 (pdf Datei)

Kostenaufstellung 2021 (Excel Datei)

Kommentare deaktiviert für

Ferienaktionstage 2021

Sonderförderrichtlinie 2021 – Ferienaktionstage

Kommentare deaktiviert für


Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit

Aktuell fallen sämtliche Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit aus. Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes NRW hat zugesagt, dass ausnahmsweise auch Ausfall- und Stornokosten bezuschusst werden können. Was insoweit gilt und zu beachten ist und wie die Abrechnung im Bereich der AEJ-NRW läuft, ergibt sich aus anliegender Datei!

Aktuelle Informationen als Download (aktualisiert 03/2021)

Informationen Rechts- und Zuschussfragen Absage Freizeiten als Download

Weitere Informationen zu Freizeiten in der Corona Pandemie auf den Seiten vom „juenger Freizeitenservice“

Kommentare deaktiviert für

Neue Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit ab 1.1.2020

Der Jugendpolitische Ausschuss der AEJ-NRW hat in seiner Sitzung im Dezember 2019 neue Richtlinien beschlossen. Dabei wurde mit den Ferien vor Ort ein zusätzliches Förderinstrument geschaffen. Daneben ermöglichen die neuen Richtlinien eine stärkere Flexibilisierung bei der Förderung von Freizeiten. Es ist geplant, die neuen Abrechnungsbögen zum 1.2.2020 im Formularservice zur Verfügung zu stellen. Im Frühjahr wird es Informationsveranstaltungen für Mitarbeitende in zentralen Abrechnungsstellen geben. 

Richtlinien als Download

Kommentare deaktiviert für

Veränderungen im Projekt, von Gelingendem und Gelungenem

Die Ev. Jugend in NRW hat im Jahr 2015 an vielen Orten schnell auf den Zuzug junger Geflüchteter reagiert und Angebote der Willkommenskultur geschaffen. Mit dem Projekt Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten wurden im Frühjahr 2016 entsprechende Strukturen geschaffen. Unkompliziert und schnell hat das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes-NRW eine finanzielle Unterstützung bereit gestellt. Die Herausforderungen für die Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten haben sich seitdem verändert. Heute steht die Förderung nachhaltiger Integration im Zentrum der Bemühungen. Von den Veränderungen im Projekt, von Gelingendem und Gelungenem erzählt die aktuelle Broschüre des Landesjugendrings.

Kommentare deaktiviert für

Projekt „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“

Die Ev. Jugend in NRW hat im Jahr 2015 an vielen Orten schnell auf den Zuzug junger Geflüchteter reagiert und Angebote der Willkommenskultur geschaffen. Mit dem Projekt Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten wurden im Frühjahr 2016 entsprechende Strukturen geschaffen. Unkompliziert und schnell hat das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes-NRW eine finanzielle Unterstützung bereit gestellt. Die Herausforderungen für die Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten haben sich seitdem verändert. Heute steht die Förderung nachhaltiger Integration im Zentrum der Bemühungen. Von den Veränderungen im Projekt, von Gelingendem und Gelungenem erzählt die aktuelle Broschüre des Landesjugendrings.

Das Projekt „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“ geht auch im Jahr 2020 weiter. Mitglieder der AEJ-NRW und ihre Untergliederungen haben die Möglichkeit, Projektanträge für die Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten zu stellen. Gefördert werden Angebote, die der Qualifizierung von jungen Geflüchteten für die Jugendverbandsarbeit dienen sowie die Qualifikation vorhandener Mitarbeitender für die Arbeit mit Geflüchteten und niedrigschwellige Angebotsformen für junge Geflüchtete und die Mitnahme von jungen Geflüchteten auf Ferienfreizeiten. Antragsfrist (keine Ausschlussfrist) ist der 3. Januar. Die Antragsaufforderung findet sich hier

Kommentare deaktiviert für

Der neue Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW (KJP-NRW 2018-2022) wurde im Ministerialblatt (MBl. NRW) Ausgabe 2018 Nr. 14 vom 8.6.2018 veröffentlicht. Damit ist dieser ab sofort in Kraft.

KJP-NRW 2018-2022 Ministerialblatt

Die neuen Richtlinien zum KJP-NRW 2018-2022 finden sich hier

Für die Projektanträge haben die Landesjugendämter (LVR und LWL) Beurteilungs- und Fördermaßstäbe veröffentlicht. Wir haben diese an einigen Stellen mit Kommentaren versehen.

Hinweise für Projektantragsteller

Kommentare deaktiviert für

Vollversammlung des Landesjugendrings

Sieben Delegierte der AEJ-NRW nahmen am 10.11.2018 an der Vollversammlung des Landesjugendrings NRW in Duisburg teil. Neben der Wahl eines neuen Vorsitzenden (Eric Schley, DGB-Jugend) und dem Projektstart von „#jungesnrw – Perspektiven vor Ort“, durch das vernetzte Jugendbeteiligung vor Ort gestärkt werden soll,  präsentierte der Landesjugendring NRW seinen Relaunch und aktuellen Imagefilm „#weilwirdasind“. Fünf Protagonisten aus der Jugendverbandsarbeit zeigen hier, was möglich ist, weil es Jugendverbände im Landesjugendring NRW gibt.

Weitere Informationen unter www.ljr-nrw.de

 

 

 

 

 

©Landesjugendring NRW/felixmayr.de

Kommentare deaktiviert für